Klassenerhalt – ja, wir wollen !!!

Bereits am Freitag, den 07.04.2017, um 20.00 Uhr, findet das vorverlegte Heimspiel der Travemünder Drittligafrauen, den Raubmöwen, gegen die Mannschaft der HG O-K-T in der Travemünder Senator-Emil-Possehl-Halle statt. Die Verlegung war notwendig geworden, da sich die weibliche Jugend A des Kooperationspartners VfL Bad Schwartau (10 Spielerinnen der Raubmöwen) bereits am Samstag, den 08.04.2017, morgens auf den Weg nach Blomberg macht um dort am Sonntag das Viertelfinal-Rückspiel in der Handball-Bundesliga zu bestreiten.


Aber nun zum wichtigen Spiel gegen die HG Owschlag-Kropp-Tetenhusen. Nur mit einem Sieg gibt es weiterhin die Chance den Klassenerhalt zu erreichen, das erklärte Saisonziel der jungen Mannschaft. Die Raubmöwen liegen zur Zeit mit 11:27 Punkten weiterhin auf dem 11. Tabellenplatz, erst der 9. Tabellenplatz bedeutet das rettende Ufer. Der Abstieg scheint in dieser Saison eine Sache zwischen den Raubmöwen, der TSG Wismar (12:28 Punkte) und der HSV Minden-Nord (12:26 Punkte) zu sein. Abgeschlagen und somit auch schon abgestiegen ist die Mannschaft aus Heidmark, die Mannschaft des VfL Oldenburg auf dem 8. Tabellenplatz mit 15:25 Punkten dagegen wird sich wohl selbst retten werden, ggf. durch Verstärkung aus der Bundesligamannschaft, wie bereits in den beiden letzten Spielen geschehen.

 

Also geht es für die jungen Raubmöwen gegen den derzeitigen 7. der Tabelle um 2 wichtige, ja notwendige Punkte, Punkte, die einfach geholt werden müssen um am 29.04.2017 im letzten Saisonspiel gegen die SFN Vechta wiederum mit einem Heimsieg den Klassenerhalt zu erreichen.


Schwere Aufgabe, ja, aber nicht unmöglich. Wenn man auf das Hinspiel vom 14.12.2016 schaut, können die Spielerinnen selbstbewusst ins Spiel gegen, denn mit nur 7 Feldspielerinnen angereist, stand es nach 44 Minuten noch 20:20. Erst dann schwanden die Kräfte des Minikaders und das Spiel ging dann letztendlich mit 33:28 Toren an die HG OKT.

 

Druck, ja sicherlich. Aber dieser Druck besteht schon die ganze Saison, aber  in vielen Spielen, gerade in der Rückrunde, konnte die Mannschaft mit diesem wunderbar umgehen, also nichts Neues. Motivation, und wie. Das Saisonziel, der Klassenerhalt, ist beim gesamten Team im Kopf. Nun soll am 29.04.2017 die Mannschaft selbst belohnen für die erbrachten Leistungen, die Entbehrungen, den Trainingsstress, den gesamten Aufwand und den Verzicht auf ein großes Privatleben.


Zuschauer, Fans und das gesamte Umfeld, ja, auch diese haben sich die  Belohnung für die unermüdliche Unterstützung und Anfeuerung verdient.

 

Also heißt es am Freitag, den 07.04.2017, ab 20.00 Uhr ab der 1. Minute: Volle Konzentration und Vollgas. Hinten die Bude vernageln und vorne den Kasten voll hauen. Bis auf die beiden Langzeitverletzten Rike Claasen und Jeaninne Bollmann sind alle „an Bord“ und konnten die letzte Woche gut trainieren. Was sie auch alle taten um sich optimal auf das Spiel vorzubereiten.

 

Mit sportlichem Gruß
Christian Görs


Teammanager
TSV v. 1860 e.V. Travemünde - Raubmöwen
3. Handball-Liga Frauen

www.raubmoewen.de

T.: +49 451 39 82 174
F.: +49 451 39 82 173
M.: +49 172 4002581