„Elefantastisch“ – wJE

Die „Kleinen“ sollen nun die „Großen“ sein. Nach dem die Saison 2018/2019 beendet wurde, mischten sich die Mannschaften neu. Wir starteten mit rund 16 Mädels in die neue Saison. Beim Travemünder Beachcup konnten sie schon einmal gemeinsam im neuen Team auflaufen und die ersten Spiele spielen.


Den Sommer nutzten wir vor allem für Wurftraining, damit auch die Neuzugänge sicherer mit dem Ball wurden, unterandern trainierten wir das „GEIMEINSAMME SPIEL“, was schon fast das Motto unseres Teams geworden ist. Sich gegenseitig sehen und miteinander Handball spielen. Gemeinsam gewinnen und verlieren, mit der Einstellung starteten wir in die Saison.


Im ersten Heimspiel konnten wir auch gleich zeigen, was wir in den letzten Monaten trainiert haben und gewannen gegen VFL Vorwerk 11:6. Die nächsten Matches sollten etwas anderes laufen. Wir hatten mit Lübeck 1876, VFL Bad Schwartau und MTV Lübeck 1 deutlich stärkere Gegner, die uns sowohl spielerisch, als auch körperlich einiges voraus hatten.

 

20191030 wJE Bild1

 

Die Mädels ließen aber nicht nach, waren konzentriert und moviert beim Training und haben sich den Spaß des Handballs nicht nehmen lassen.


Gegen Schlutup ging es dann wieder heiß her und die weibliche Jugend E gewann 12:7. Auch das Auswärtsspiel gegen MTV 2 verlief anderes als erwartet. Die Mädchen hatten den Überblick und konnten mit viel Tempo und einer sehr starken Torhüterin (Insa Cholewa) das Spiel mit 9:16 für sich gewinnen. Momentan stehen wir nach 6 Saisonspielen auf Tabellenplatz 5, den wir uns mit TuS Lübeck teilen.


Wenn man also eine kurze Zusammenfassung abgehen soll, muss man sagen, dass sich unsere Mädels Insa Cholewa, Antonia Markus, Hanna Beythien-Peters, Frida Stormer, Lea Berndt, Kaja Bünning und Greta Heitmann, die seit der Mirco Mix schon dabei sind, sehr gut gemacht haben und in dieser Saison richtig durchstarten. Von zwei Mädchen der „Oldies“ mussten wir uns leider vorläufig verabschieden. Sirka Weber und Carla Thießen wollen erstmal eine Pause einlegen und überlegen, ob Handball noch das Richtige ist. „Mädels, die Türen der Halle stehen euch jeder Zeit offen!“


Luana Tschirner gehört noch mit zu den etwas Jüngeren, aber auch bei ihr merkt man den Trainingsfortschritt und den Spaß am Handball spielen. Unsere beiden Mädchen, die in der vergangenen Saison noch in der Mini Mix gespielt haben, Pia Luscher und Lucy Byl haben sich super in die Mannschaft integriert und sind auch schon fester Bestandteil der Aufstellung. Nun fehlen nur noch unsere Neuzugänge Mina Heuer, Hannah Lena Warna und Emily Hund. Sie sind zum Sommer in unsere Mannschaft gekommen und sind direkt ins Training eingestiegen. Nach dem auch bei ihnen die Grundlagen gegeben waren, haben schon die ein oder andere ihr erstes Saisontor feiern können.


Letztendlich gehen wir mit einem guten Gefühl in die weiteren Spiele und schauen mal, auf welchen Weg unsere Punkte uns führen werden… Kreisliga oder Kreisklasse?

 

20191030 wJE Bild2


Der wohl wichtigste Neuzugang wurde jedoch noch nicht erwähnt. „Dumbo“ wird uns nun in der Saison die Daumen drücken und den Mädels hoffentlich viel Glück bringen. Lets go!

 

Mit freundlichen Grüßen
Sanna Zachow