Ein gelungenen Saisonstart der TT-Abteilung

Hallo liebe Sportfreunde! - Unsere Mannschaften sind in die neue Saison gestartet und stehen mitten in der Vorrunde auf den unterschiedlichsten Plätzen.

 

Die 1. Herren (1. Kreisklasse) konnte gut beginnen und steht momentan auf dem 2. Platz mit 8:4 Punkten und 33:25 Sätzen. Wenn immer alle da sind, könnte die Mannschaft ein ernstes Wörtchen um den Aufstieg mitreden.

 

Die 2. Herren (2. Kreisklasse) ist ebenfalls gut gestartet. Nach 3 Siegen in Folge musste nun die erste (unnötige) Niederlage eingesteckt werden und steht jetzt auf Platz 5 mit 6:2 Punkten und 26:19 Sätzen. Auch hier steckt viel Potential drin und man darf sich auf die nächsten Spiele freuen.

 

Die 3. Herren (3. Kreisklasse) hat als Aufsteiger und mit den Abgängen von Andreas Bonnen und Matthias Hagelstein einen sehr schweren Stand. Bisher konnte kein Spiel gewonnen werden, da auch die restlichen Spieler um Werner Bleidorn kaum zur Verfügung standen. Hier mussten daher mehrmals Spieler der 4 Mannschaft aushelfen. Das Resultat ist momentan der letzte Platz mit 0:12 Punkten und 12:42 Sätzen. Bleibt nur zu hoffen, dass die Mannschaft sich fängt und nicht gleich wieder absteigt.

 

Die 4. Herren (5. Kreisklasse) ist als Aufsteiger gut gestartet. Im Moment belegt sie den 4. Platz mit 8:6 Punkten und 43:29 Sätzen und hat noch Luft nach oben. Bleibt abzuwarten, ob hier am Saisonende eine Überraschung gelingt.

 

Die Jungen (Kreisliga) liegen im Mittelfeld auf Platz 5 mit 4:6 Punkten und 21:23 Sätzen. Tonangebend ist hier sicherlich Jan-Ole Bittorf, der auch schon sehr erfolgreich bei den Herren ausgeholfen hat. Wenn sich seine Mannschaftskameraden noch steigern können, ist hier einer der vorderen Plätze drin.

 

Bei den Schülern (Kreisliga) sieht es auch gar nicht so schlecht aus. Sie stehen ebenfalls im Mittelfeld und können mit 4:6 Punkten und 14:22 Sätzen einen ordentlichen 6. Platz vorweisen. Hervorragend ist, dass unsere weiblichen Schülerinnen Nadine Weber, Anja Kost und Eileen Schrader erste Wettkampferfahrungen sammeln konnten.

 

Alles in allem können wir sportlich von einem gelungenen Start ausgehen und auch die Stimmung in der Abteilung steigt mit dem sichtbaren Wachstum der neuen Sporthalle am Rugwisch in der wir hoffentlich in der nächsten Saison spielen und  trainieren dürfen.

 

Endlich konnten wir die ersten, dringend benötigten, neuen Tischtennisplatten einweihen. Wenn auch erst 2 Stück angeschafft werden konnten, so ist das doch schon mal ein Anfang. Für weitere Anschaffungen brauchen wir allerdings etwas Unterstützung vom Gesamtverein. Mittelfristig werden hier noch 6 Platten benötigt.

 

Falls jemand an noch gut erhaltenen gebrauchten Tischtennisplatten interessiert ist, kann er sich gerne bei uns melden. Gegen eine geringe Kostenbeteiligung können wir einige Platten abgeben.

 

Auch konnten wir einen Sponsor für unsere Spielfeldumrandungen gewinnen. Die Tischlerei Kuhlmann aus Lübeck spendete 20 Stück und wir sagen dem Inhaber Michael Diestel „Vielen Dank“. Ebenso bedanken wir uns für die Geldspende von Klaus Meyer von der Malerfirma Jürs aus Lübeck.

 

Da in der Ostseeakademie sehr häufig das Training durch Eigenbelegung ausfallen musste, konnten wir nach den Sommerferien, mit Zustimmung des Vorstandes, einen zusätzliche Trainingstag in der Kücknitzer Sporthalle anbieten. Dieser Mittwoch wird auch rege genutzt und wir bedanken uns ganz herzlich beim TSV Kücknitz für die Unterstützung sowie die Mitbenutzung Ihrer Sportgeräte.

 

Bei der Summers-Night haben wir erstmalig von der Tischtennisabteilung einen Stand gehabt. Mit Käsespießen, Sekt, Hugo und Aperol haben wir die Gäste verwöhnen können. Auch wenn es organisatorisch etwas schwierig war, hat es doch viel Spaß gemacht. Danke noch mal an Hannes und seine Frau, sowie Anke für die tatkräftige Mithilfe. Leider habe ich sehr wenig Tischtennisspieler gesehen. Da hätte ich mir schon etwas mehr Interesse gewünscht. Na ja, vielleicht beim nächsten mal.

 

Am 14. Dezember findet unsere Weihnachtsfeier wieder im Clubheim statt. Ich hoffe auch diesmal wieder auf eine zahlreiche Beteiligung, damit wir das Jahr gut ausklingen lassen können.

 

Ihr / Euer Matthias Dippert